Diese Geschichten müssen erzählt werden.

Der Deutsche Gründerpreis ist die Erfolgsgeschichte zahlloser Erfolgsgeschichten von 2002 bis heute. Es sind die spannenden Geschichten herausragender Gründerpersönlichkeiten, bahnbrechender Visionen und ausgezeichneter Ideen. Diese Geschichten erzählen wir hier.

Videovorschau
Rupert Koch und Leopold Meirer über den Erfolg von Parkrobotern.

Vorsprung durch Bewegung

Mit einem Prototyp waren Rupert Koch und Leopold Meirer 2013 Finalist beim Deutschen Gründerpreis. Der von der serva transport systems GmbH für Parkhäuser entwickelte Roboter sollte Fahrzeuge eigenständig in ihre Parklücken manövrieren. Seit 2015 bauen Meirer und Koch nun entsprechende Systeme für die Automobilindustrie. Ein steiler Aufstieg!

Videovorschau
Fonds of Bags, einst Ergobag über ihr erfolgreiches Mehrmarkenunternehmen.

Auch international tragfähig

Gestartet waren Sven-Oliver Pink und Florian Michajlezko ursprünglich mit ergonomischen Schulranzen und Rucksäcken. Für diese Idee waren sie 2012 für den Deutschen Gründerpreis nominiert worden. Heute ist F.O. BAGS mit 154 Mitarbeitern und sieben Kollektionen ein europaweit erfolgreiches Mehrmarkenunternehmen im Bereich Schul-, Lifestyle- und Businesstaschen.

Videovorschau
Das Konzept von Lichtblick – Schwarmenergie.

Lichtblick am Energiehimmel

2003 waren Heiko von Tschischwitz und seine Vision vom umweltfreundlichen Strom für alle nominiert für den Deutschen Gründerpreis. Heute ist Lichtblick mit einem Jahresumsatz von rund 700 Millionen Euro Marktführer im Bereich Ökostrom und Ökogas. Aus dem StartUp ist nicht nur ein ernst zu nehmendes Energie- und IT-Unternehmen mit über 400 Mitarbeitern geworden. Sondern ein Wegbereiter im Bereich der sogenannten „Schwarmenergie“ ...

Videovorschau
Axel Wittig über den Erfolg der WEBO Werkzeugbau Oberschwaben.

Gang rauf!

2008 gegründet – 2011 für den Deutschen Gründerpreis nominiert. Damals ein StartUp – heute ein Hidden Champion. In wenigen Jahren hat Axel Wittig aus der WEBO Werkzeugbau Oberschwaben einen international erfolgreichen Zulieferer in der Automobilindustrie gemacht. Ohne seine Bauteile für Automatikgetriebe geht international nichts mehr. Eine rasante Erfolgsstory, bei der einige Faktoren zusammentreffen ...

Videovorschau
Gründer Jan Bredack über den Erfolg mit der Supermarktkette Veganz.

Gesund! Für alle.

Nicht warten, bis die Menschen in den Markt kommen – sondern dort hingehen, wo die Menschen sind. Mit seinem silbernen Foodtruck, seiner Überzeugung und seiner Mission fuhr sich Veganz-Gründer Jan Bredack direkt in die Herzen der Gründerpreis Jury. 2014 waren er und seine Supermarktkette Veganz im finalen Rennen um den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „StartUp”. 

Videovorschau
Gründer Thomas Jaenisch und Felix Rohland von myboshi.

Selbst strickt der Mann!

Mützen für alle! Mit ihren handgearbeiteten Kopfbedeckungen und ihren Tipps für alle, die lieber selbst Hand an ihre Kleidung legen, machten die beiden Gründer Thomas Jaenisch und Felix Rohland aus Ihrer Liebe zum Häkeln ein Trend- und Handarbeitsimperium. 2014 gehörten sie zu den Finalisten in der Kategorie „Aufsteiger“.

Videovorschau
Willi Bruckbauer von Bora über den Erfolg seiner Küchensysteme.

Noch viel Luft – nach oben!

Das Küchensystem, das den Dampf beim Kochen nach unten abzieht, kennen heute vor allem Profiköche und alle, die es werden wollen. Erfunden hat es Willi Bruckbauer. Auch weil er sich auf keine Kompromisse bei der Qualität einlassen wollte, erhielt der „Hans Dampf“ unter den deutschen Gründerpersönlichkeiten 2010 den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „StartUp“.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Viel Harmonie.

Ein Orchester als Unternehmen! Wenn Musiker zu Gründern werden, ist das allein schon bemerkenswert. Im Falle der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen war es sogar preisverdächtig. 2008 erhielten die mutigen Kammermusiker für ihre Gründungsidee nicht umsonst den Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises.

Videovorschau
Hubertus Bessau, Max Wittrock, Philipp Kraiss über das Müsli per Mausklick.

Special Mix.

Jedem sein ganz persönliches Müsli! Dies ist bereits die Kernidee, welche die Gründer von mymuesli über Nacht zu Shooting-Stars der Szene und mymuesli zu einem der erfolgreichsten Bio-Unternehmen der vergangenen Jahre machte. Bis heute stellen Millionen von Müsli-Fans auf www.mymuesli.com ihre ganz persönliche Müslimischung zusammen – in billiardenfacher Variation.

Videovorschau
„Unsere Smoothies sind der kleine Luxus für jeden Tag.” sagt Nicolas Lecloux.

Wa(h)re Früchtchen

Es ist noch nicht allzu lange her, dass die Bezeichnung „Smoothie“ in Deutschland noch ein Fremdwort war. 2009, als Marco Knauf, Inga Koster und Nicolas Lecloux den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie StartUp erhielten, kannte die gesunden Säfte aus dem Fläschchen noch nicht jedermann – heute schon! true fruits sind aus den Regalen gut sortierter Supermärkte nicht mehr wegzudenken.

Videovorschau
Gründer Thilo Kuther

Global vernetz. Lokal gebunden.

An verschiedenen Standorten, in unterschiedlichen Zeitzonen an gemeinsamen Projekten Arbeiten. Nicht nur für diesen globalen Effektivitätsgedanken wurde das Special-Effects-Unternehmen Pixomondo 2012 mit dem Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises ausgezeichnet. Für Studio-Gründer Thilo Kuther ist „Think global – acht local“ das Erfolgsrezept der Stunde.

Videovorschau
Dr. Fritz Audebert

Gut beraten. Weltweit.

2001 hatten sie eine Vision – und ein einzigartiges Konzept, für das sie den Deutschen Gründerpreis erhielten. Heute ist die ICUnet AG nicht ohne Grund Weltmarktführer im Bereich der interkulturellen Beratung. Denn ihre Expertise und ihre Leistung treffen den Nerv – in einer globalen Welt. Dr. Fritz Audebert und seine Mitarbeiter bereiten Unternehmen und Mitarbeiter auf den Schritt ins Ausland vor.

Videovorschau
Fridjof Detzner, Matthias Henze, Christian Springub

Webseiten neu definiert

Fridjof Detzner, Matthias Henze, Christian Springub haben die Bedürfnisse von Millionen Internetnutzern erkannt. Ihre Vision: Wie sein eigenes Facebook-Profil sollte jeder seine eigene Website erstellen, einrichten und pflegen können. Ganz individuell. Ganz anders. Ganz einfach. Hierfür wurde Jimdo 2015 mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet. Weit über 15 Millionen Websites entstanden seither mit der Software. Weltweit.

Videovorschau
Dr. Dr. Saskia Biskup, Dr. Dirk Biskup

Gene revolutionär entschlüsselt.

Das Biotechnologie-Unternehmen CeGaT verbindet humangenetische Diagnostik mit Hochdurchsatzsequenzierung zu einer neuen Methode der Erbgutanalyse – und trägt damit zur Früherkennung und -bekämpfung heimtückischer Krankheiten bei. Dafür erhielt das Team um Dr. Dr. Saskia Biskup 2011 den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie StartUp– eine ungeheure Chance.