Epidauros AG

Medikamente nach Maß – individuell auf die Besonderheiten eines jeden Menschen zugeschnittene Medikamente mit maximaler Wirkung bei der Behandlung von Krankheiten – diese Vision könnte Wirklichkeit werden, wenn die Epidauros AG ihr Ziel erreicht: den Abschied vom Durchschnittspatienten.

Gene als Basis für individuelle Medikamente

Die 1997 in Bernried bei München gegründete Epidauros AG erforscht den Einfluss des individuellen, menschlichen Genprofils auf die Wirkung von Medikamenten und wendet diese Erkenntnisse bei der Arzneimittelentwicklung und -therapie an.

Jedes Medikament wirkt anders

Dasselbe Medikament in derselben Dosierung kann bei Patienten, die an derselben Erkrankung leiden, aufgrund ihres unterschiedlichen Erbmaterials völlig unterschiedliche Effekte haben – von der Wirkungslosigkeit über die Heilung bis zu schweren Nebenwirkungen. Ursache sind genetische Variationen, die bei jedem Menschen vorhanden sind und normalerweise keinen Einfluss auf den Gesundheitszustand des Menschen haben. Bei der Einnahme eines bestimmten Medikaments macht sich dieser Unterschied jedoch bemerkbar.

Epidauros Biotechnologie AG

Dr. Günther Heinrich
(08158) 9985 70

guenther.heinrich@epidauros.com
www.epidauros.com

Herkömmliche Arzneimittel sind auf den Durchschnittsmenschen abgestimmt

Bisher werden die genetischen Unterschiede von Patienten bei der Entwicklung von Medikamenten und in der Therapie nicht berücksichtigt. Entwickelt werden die Arzneimittel für einen „Durchschnittsmenschen“ und dosiert wird nach groben Kriterien wie Alter oder Gewicht.
Deshalb werden im Durchschnitt auch nur 20 bis 40 Prozent der Patienten durch ein Medikament geheilt und allein in Deutschland sterben jährlich 16.000 Patienten an Arzneimittelnebenwirkungen. Die Forschungen der Epidauros AG auf dem Gebiet individueller Medikamente werden in Zukunft die Arzneimittelentwicklung und Therapien effizienter, sicherer und kostengünstiger machen.

Firmendaten

Die Epidauros AG wurde 1997 durch Dr. Günther Heinrich, der zuvor bei Sandoz Pharma tätig war, gegründet. 1998 nahm das Unternehmen am StartUp-Wettbewerb teil und wurde bayrischer Landessieger sowie zweiter Bundessieger. Die Epidauros AG ist seit April 2000 an der GenPHarmTox Biotech AG beteiligt, beschäftigt momentan 62 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von rund 1,1 Mio. €. Bisher hat das Unternehmen mehr als 70 Gentypisierungstests und zwei Induktionstests entwickelt. Seit 2001 kooperiert Epidauros mit der Bayer AG und seit April 2002 mit der Pharmacia AG.