Hybrid gebaut. Innovativ gestartet

Das handfertige Geschick der EICS Group Engineering Solutions wird nicht nur bei Audi, Bosch oder BWI geschätzt. Die Ingenieure der EICS Group entwickeln und produzieren komplexe Materialien in Hybridbauweise. Das optimiert den Energieverbrauch für das nächste Elektroauto oder ganz neue Prototypen in Kleinserie.

Videovorschau

„Fehler können wir uns einfach nicht leisten“, sagt Diplom-Ingenieur Hasan Kurum, Gründer von EICS Group Engineering Solutions in München. Auf die Zuverlässigkeit und Qualität des Premium-Dienstleisters vertrauen Kunden wie Audi, Bosch, BWI, ElringKlinger oder Webasto. Egal, ob Automotive, Luftfahrt, Energie- oder Elektrotechnik: Gefragt sind hochwertige Teile, die leicht und gleichzeitig stabil sind. Der Bedarf steigt, weil beispielsweise bei Elektroautos das Gewicht der schweren Batterie anderweitig wieder eingespart werden muss. Dafür setzt EICS vor allem auf Kohlefasern, ein Material, das die Fertigung leichter und schneller Autos ermöglicht.

Wir gehören zu den wenigen, die sich mit Kohlefasern gut auskennen.

Hasan Kurum

Daneben verwenden seine Ingenieure auch Blech, Kunststoff oder einen Mix dieser Materialien in einer sogenannten Hybridbauweise. Die Teile sind oft sehr komplex, erfordern beispielsweise viel Handarbeit oder haben eine veredelte Oberfläche. EICS entwickelt nicht nur das Design, sondern übernimmt auch das Projektmanagement und liefert Prototypen sowie Kleinserien aus zwei eigenen Produktionsstätten in der Türkei. „Bei uns kommt alles aus einer Hand.“

Hasan Kurum und Dr. Jürgen Heraeus

Das wichtigste Startkapital der EICS waren die Kontakte und die Branchenerfahrung von Hasan Kurum. Nachdem der 43-jährige Diplomingenieur mehrere sehr erfolgreiche Zulieferfirmen mit aufgebaut hatte, wollte er voll und ganz sein eigener Herr sein. „Wegen der Finanzkrise war es sehr schwierig, einen Kredit zu bekommen“, erzählt er. Nur die Stadtsparkasse Dachau glaubte an den erfahrenen Manager. Zu Recht: Bereits wenige Monate nach dem Start konnte Kurum den Gründungskredit zurückzahlen. Seitdem ist EICS in den schwarzen Zahlen und finanziert das Wachstum aus dem laufenden Geschäft. „Natürlich gibt es jeden Tag neue Herausforderungen, aber als Unternehmer ist es ja gerade mein Job, Probleme zu lösen“, sagt Kurum. Erholung von seinem stressigen Arbeitsalltag findet der Vater von vierjährigen Zwillingen bei seiner Familie. Ehefrau Tülay hält dem vielbeschäftigten Gründer seit 22 Jahren den Rücken frei. „Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich heute bin.“

Hasan Kurum will nicht das schnelle Geld, sondern ein gesundes Wachstum und nachhaltigen Erfolg. „Wir müssen langfristig gegen Wettbewerber aus Ländern wie China bestehen.“ Das funktioniert nur, da ist der 43-Jährige sicher, mit Vertrauen, Fairness und Transparenz: Er legt viel Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit seinen Kunden, Lieferanten und vor allem mit seinen Leuten, von denen er viele schon seit Jahren kennt.

Das Potenzial der Mitarbeiter wird oft viel zu wenig genutzt.

Hasan Kurum

„Nur wenn man kluge Köpfe fördert, bekommt man wirklich gute Lösungen und Produkte.“ Die branchenüblichen projektbezogenen Zeitarbeitsverträge lehnt er ab: „Wenn Menschen keine Perspektiven haben, leiden die Qualität der Arbeit und die Kreativität.“

EICS Group GmbH
Engineering Solutions

Hasan Kurum 

T (089) 54750 140

info@eics-group.com
www.eics-group.com

„Die Nominierung von EICS in der Kategorie StartUp des Deutschen Gründerpreises ist in erster Linie eine Auszeichnung für meine Mitarbeiter, die Kunden und natürlich für meine Frau“, sagt Hasan Kurum. „Eine solche Bestätigung von einer unabhängigen Stelle ist einfach überwältigend und auch für das Marketing sehr wichtig. Am meisten freue ich mich persönlich mich auf die Kontakte zu erfahrenen Top-Managern, von denen ich mir viele neue Impulse und Ideen erhoffe.“

Die hochkarätig besetzte Auswahljury des Deutschen Gründerpreises nominierte das Münchner Unternehmen in der Kategorie StartUp für sein „überzeugendes Gesamtkonzept, die attraktiven Arbeitsplätze und die sehr schnelle, aber trotzdem nachhaltige Entwicklung.“ Außerdem begeisterte die Persönlichkeit des Inhabers. „Seine Weitsicht und sein Erfolg machen Hasan Kurum zum Vorbild für alle Gründer.“