Deutscher Gründerpreis Sonderpreis

Das Besondere ist niemals durchschnittlich. Der Sonderpreis kann an Unternehmer vergeben werden, die mit Erfolg besondere unternehmerische Herausforderungen auf 
ungewöhnliche Weise gemeistert haben. Dies können Unternehmen sein, die eingefahrene 
Wege verlassen, Marken wiederbelebt oder feste Märkte aufgebrochen haben. Infrage kommen auch Unternehmen, die eine Krise gemeistert und einen nachhaltigen Turnaround geschafft haben.

Preisträger in der Kategorie „Sonderpreis” 2021

Mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie hat sich die Welt für uns alle verändert. Gemeinsam mit ihrem Team haben Dr. Özlem Türeci und Professor Dr. Uğur Şahin der Welt einen großen Dienst erwiesen und nur innerhalb eines Jahres den ersten mRNA-basierten COVID-19-Impfstoff entwickelt. Damit leisteten die Mitbegründer des Mainzer Unternehmens BioNTech einen bedeutenden Beitrag zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Mit ihrer Arbeit zeigten sie auf eindrucksvolle Weise, was Wissenschaft und Innovation bewegen kann und setzten in stürmischen Zeiten ein Zeichen der Hoffnung. Dafür werden sie und das Team mit dem Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises 2021 ausgezeichnet. 

MEHR LESEN

 

Wann kann ein Unternehmen für den Sonderpreis nominiert werden?

  • Innovatives, kreatives Geschäftsmodell mit großem wirtschaftlichem Potenzial
  • Leistungsfähigkeit, Engagement und Persönlichkeit des Managementteams
  • Überlegener Kundennutzen / deutlicher Wettbewerbsvorteil
  • Starkes Umsatz- und Ertragswachstum (absolut, Wachstumsrate)
  • Starkes Umsatzwachstum (im Vergleich zur Branche)
  • Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze
  • Bekanntheit des Unternehmens / der Marke