Sympatient GmbH - Kategorie 2021 StartUp Virtuell gegen reale Angst

Wenn die Angst kommt, steht das Leben still. Als wirkungsvollste Therapie bei Angststörungen gilt die Konfrontationstherapie. Jetzt hat das Hamburger StartUp Sympatient eine App entwickelt, die schnell und effektiv hilft und von der Krankenkasse verschrieben wird. Mit Ihrer Entwicklung haben sie sich dem gesellschaftlichen Tabuthema Angst zugewandt und einen wichtigen Beitrag zur effektiven Behandlung von Angststörungen geleistet. Dafür wird die Sympathient GmbH für den Deutschen Gründerpreis 2021 in der Kategorie StartUp nominiert.


Ob vor Spinnen, überfüllten Räumen, Höhe oder auch Menschen: Angststörungen sind die weltweit am häufigsten auftretende psychische Erkrankung. Allein in Deutschland schränken Panikattacken oder Sozialphobien das Leben von etwa 10 Millionen Menschen ein, die täglich mit ihrer Angst ringen. Eine Größenordnung, mit der sich die Zwillinge Julian und Christian Angern (28) und deren Freund und Kommilitone Benedikt Reinke (29) nicht abfinden wollten.

„Eigentlich sehen wir uns als Gründer-Drillinge.“

Sympatient GmbH

Den Goldstandard der Angsttherapie hat die Sympatient GmbH mit ihrer Invirto-App aufs Smartphone gebracht, gerade in Pandemie-Zeiten ein Segen für Patienten wie Therapeuten.

Der Impuls zur Entwicklung der App erhielt der Neurowissenschaftler Julian bei seinem Praktikum während des Studiums auf einer Station für Angst- und Zwangsstörungen im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck. Dort konnte er sich davon überzeugen, wie erfolgreich die Konfrontations- oder auch Expositionstherapie bei Betroffenen angewendet wurde. Er stellte sich die Frage, ob sich Erkenntnisse und Behandlungsansätze nicht in eine App für Angstpatienten übertragen ließen. Gemeinsam mit der Universitätsklinik brachte er schließlich die Therapieform in die Virtuelle Welt und entwickelte Invirto. Bei der Behandlung mit Invirto werden die Betroffenen auf dem eigenen Handy mit ihren individuellen Ängsten konfrontiert und können sie Schritt für Schritt abbauen.
Gemeinsam mit Bruder Christian und Freund Benedikt gründete er 2017 die Sympatient GmbH in Hamburg, die Invirto seit 2020 als verschreibungspflichtiges Medizinprodukt anbietet. Christian und Benedikt hatten zuvor an der englischsprachigen Jacobs University in Bremen Wirtschafswissenschaften studiert und waren später nach Cambridge und zur London School of Economics gewechselt.

Die Firma
Sympatient GmbH
Die Gründer Christian Angern, Julian Angern, Benedikt Reinke
Gründungsjahr 2017

Schon früh konnte die Techniker Krankenkasse von der Wirksamkeit der virtuellen Expositionstherapie überzeugt werden, die bei der Behandlung von Angst-Patienten von nun an auch auf Invirto setzt. Inzwischen wird die App auch von allen anderen gesetzlichen Krankenkassen vollständig erstattet. Die Therapie wird nach einem Diagnosegespräch verordnet und ärztlich begleitet.

Teil 1: StartUp - Die Preisverleihung 2021 der Kategorie

Film anschauen