Wildling Shoes GmbH - Kategorie 2021 Aufsteiger Barfußfeeling in Schuhen

Dass Barfußlaufen und der Schutz vor Witterung kein Widerspruch ist, stellt Wilding Shoes mit jährlich wachsendem Erfolg unter Beweis: Ihre Minimalschuhe vereinen das freie Gefühl des Barfußlaufens mit dem Schutz eines Schuhes. Für die beachtliche Beharrlichkeit, ihre Minimalschuhe auf dem umkämpften Schuhmarkt zu etablieren und zu einer internationalen Marke auszubauen, erhält die Wildling Shoes GmbH in der Kategorie Aufsteiger den Deutschen Gründerpreis 2021.


Was tun, wenn die Kinder in Israel barfuß auf dem Land aufgewachsen sind und dann nach Deutschland umziehen, wo das allein schon der Witterung wegen schwer möglich ist? Mit dieser Frage sahen sich Anna (43) und Ran Yona (44) nach ihrem Umzug konfrontiert und versuchten mit der Entwicklung eines Barfuß-Schuhes die Quadratur des Kreises.
Weil nahezu alle Menschen mit gesunden Füßen geboren werden, aber nur ein Fünftel im Erwachsenenalter noch fußgesund sind, war es dem Sporttherapeuten und der Nah-Ost Expertin wichtig, dass ihre Kinder auch in Schuhen ein natürliches Gehgefühl beibehalten konnten. Doch selbst in den besten Geschäften fanden sich keine Schuhe, die das annähernd möglich gemacht hätten. So begannen sie im Internet zu recherchieren, Workshops zu belegen und sich all das Wissen anzueignen, das es braucht, um selbst Schuhe herzustellen. Ihr Ziel: Ein Schuh, der das barfußgleiches Laufen ermöglicht und dabei nachhaltig ist.

„Dann müssen wir eben selber ran!“

Wildling Shoes GmbH

Wer Wert auf gesunde Füße legt, für den ist die junge Marke Wildling kein Geheimtipp mehr: Das Unternehmen aus Engelskichen bei Gummersbach hat seinen innovativen Ansatz, Füßen möglichst viel Freiheit zu lassen, kompromisslos und erfolgreich umgesetzt.

Straßenschuhe aus Papier? Die Sohle geteilt und lediglich zwischen 1,5 und 4,5 Millimeter dick? Auf ihrem Weg zum fertigen Produkt wurden ihre Vorstellungen nicht nur einmal belächelt. Die Suche nach einem Hersteller gestaltete sich entsprechend schwierig; viele Fabriken konnten sich nicht vorstellen, einen so gearteten Schuh zu produzieren. Die Ansprüche seien zu hoch und ließen sich nicht realisieren. Doch Beharrlichkeit und der feste Glaube an ein neues Produkt zahlten sich schließlich aus: Nach 2 Jahren intensiver Entwicklungsarbeit gab es den ersten Schuh, der den Fuß vor Witterung und Verletzung schützt und ihn so wenig wie möglich in Bewegung und Wachstum einengt. Anfangs nur als Kinderschuh gedacht, wurde ihre Gründungsidee durch eine Kickstarter-Kampagne auf Erwachsene ausgeweitet. Denn viele Unterstützer wünschten sich die Vorteile der Wildling Sohle auch für sich selbst.

Die Firma
Wildling Shoes GmbH
Die Gründer Anna und Ran Yona
Gründungsjahr 2015

Seit Gründung der Marke 2015 wächst die Fangemeinde des Wildling Schuhs kontinuierlich. Längst liefert das Unternehmen in die ganze Welt. Eine Bestellung hat Anna und Ran besonders dabei besonders gefreut: Die Order von Toru Itoi aus dem japanischen Osaka: Dem Unternehmen, das den Washi-Papier-Stoff, mit dem Wildling die Sommermodelle fertigt, erfunden hat.

Teil 2: Aufsteiger - Die Preisverleihung 2021 der Kategorie

Film anschauen